Montag, 13. Februar 2017

Wenn Männer zuviel reden

Wir sitzen zu fünft am Tisch, der sechste Spieler betritt die Kneipe und sensibel, wie Männer manchmal sind, bemerkt er sofort die neue Frisur einer der anwesenden Frauen.

"Du siehst ja aus wie Angela Merkel!"

Uns stockt der Atem.

"Ja, wie damals, als sie sich diese neue Frisur von Udo Waltz hat schneiden lassen. Vorher sah die ja noch bescheuerter aus."

Die frisch Ondulierte ist empört. Kein Wunder.

"Und die andere damals, die mit der Rüschenbluse, wie hieß die noch mal, die hatte so eine ähnliche Frisur."

"Du, hömma", sage ich, "Themenwechsel, du redest dich um Kopf und Kragen."

"Erinnert ihr euch noch?" wirft ein anderer Hochsensibler am Tisch ein, "an die Sixt-Werbung, als die für ihre Cabrios mit Angie Werbung machten?"

"Du machst es nicht besser!" rufe ich.

"Aber das war'ne echt geile Werbung!"

Die frisch Frisierte sackt in sich zusammen.

"Da wünscht man sich ein Leeeben lang, dass Männer mehr reden..."

"Wie hieß denn nun die mit der Rüschenbluse?" 

"Hör nicht auf die. Du bist ein Vamp."

"Echt?"

"Echt!"

Kommentare:

  1. Üblicherweise verbuchen diese Vollpfosten so was dann damit Weiber wären humorlos bzw. zickig weil sie ihre Tage haben

    AntwortenLöschen
  2. Empathie ... sind wir Männer ganz groß drin.

    AntwortenLöschen
  3. Die Frise von AM ist aber auch wirklich ein Verbrechen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon.
      Die von Otto Schily aber auch. Von Donald will ich gar nicht erst anfangen.

      Löschen
  4. Vielleicht sah die geschmähte Dame mit ihrer neuen Frisur ja tatsächlich aus wie Angela Merkel. Den Gegenbeweis bleibt uns die Autorin jedenfalls bisher schuldig.

    In meinem Bekanntenkreis sagte vor langer Zeit einmal eine Frau zu einer anderen Frau nach deren Friseurbesuch, dass sie aussähe wie ein frisch geficktes Eichhörnchen. Ich fand das lustig. Denn sie hatte recht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich zitiere nach jedem Friseurbesuch aus "Die Rettich, Frau Czerny und ich":

      "Dafür ist Jesus Christus nicht am Kreuz gestorben, dass ich hier derart kaputt onduliert den Laden verlassen muss."

      Selbstredend bleibe ich den Beweis schuldig. Natürlich sah sie nicht aus wie Angela Merkel. Es kann nur eine geben.

      Aber selbst wenn: da hält man schön die Schnute, als Mann von Format.

      Löschen
    2. Formatierte Männer gibt's in der Parship-Werbung. Alles andere muss man manchmal einfach aushalten.

      Löschen
  5. Fluchtwagenfahrer15. Februar 2017 um 10:32

    Moin Frau Annika,
    Mann von Format??
    Erst ist halt einfach nur ein Mann!
    Denkt sich nichts böses dabei, weil er immer frisch wie mit dem Hammer frisiert rum läuft.
    I know from watt ey spiek
    LG

    AntwortenLöschen
  6. Ich würde sagen: Schwerer Fehler. Frauen überhaupt zu kritisieren, ist schon gefährlich, aber dieser Vergleich ist ein Schlag in die Magengrube. Ich fürchte, selbst mit noch so viel Ironie und Augenzwinkern kann man daraus keinen Scherz mehr machen ...

    AntwortenLöschen